EMPATHISCHE

PAARKOMMUNIKATION

„Unsere zwischenmenschlichen Beziehungen sind immer Spiegel, in denen wir Aspekte unserer selbst erkennen können“

Louise L. Hay

Mein Hauptanliegen ist die Verbesserung der Kommunikation

zwischen Partnern:

Für euch als Paar wächst die Erkenntnis,

dass Liebe das Fundament;

Offenheit, Akzeptanz, Wertschätzung und Empathie die starken Säulen für den Heilungsprozess in einer Kommunikationskrise sind. 

Ziel ist die gewaltfreie, freundliche, mitfühlende, aufbauende, Mut machende, liebevolle Sprache zwischen zwei Menschen, die sich lieben, jedoch im Miteinander "sprachlos" geworden sind oder nicht immer den „richtigen Ton“ treffen.

"Dass wir miteinander reden können, macht uns zu Menschen".

Karl Jaspers, Existenzphilosoph

 

Es geht darum:

  • Für eigene Kommunikationsfehler zu sensibilisieren und zu empathischer, konstruktiver Paarkommunikation zu ermutigen.

  • Ein Bewusstsein für einen anhaltenden empathischen Umgang miteinander zu fördern.

  • Typische Kommunikationsfehler im Gespräch zu erkennen und Alternativen zu erleben, um in Alltag besser mit Belastungssituationen umgehen zu können.

  • Kommunikation in der Sexualität zu erlernen:

  • Wünsche, Träume, Feedback empathisch auszudrücken.

  • Gesprächsregeln zu erlernen, einzuüben und zu verinnerlichen.

  • Den Inhalts -und Beziehungsaspekt in einer Kommunikation kennen- und unterscheiden  zu lernen. (Wissensvermittlung zu "Man kann nicht nicht kommunizieren". Paul Watzlawick. Psychoanalytiker, Philosoph und Bestseller - Autor). 

  • Zu einer besonderen Form des Miteinander - Sprechens zu ermutigen:

  • den sog. "Zwiegesprächen". 

  • Sich auf die Stärken einer Beziehung zu konzentrieren, Gemeinsamkeiten und Übereinstimmungen zu erinnern und zu gegenseitige Wertschätzung und Akzeptanz anzuregen.

  • Empathische, konstruktive Paarkommunikation als Motivationsschub zu erleben, der zur Selbsterkenntnis und zur Veränderung ungünstiger Einstellungen ermutigt.

"Gehört zu werden, bewegt sich für den Menschen so nahe daran, geliebt zu werden, dass sich die Grenzen beinahe verwischen". David Augsburger. Theologe und Autor.

Hinweis:

Meine Angebote sind nicht geeignet für Paare, die sich in schwerwiegende Konflikte verstrickt haben oder eine Trennung beabsichtigen.

 

Hinweis in eigener Sache:

Das Thema Kommunikation ist meine Leidenschaft. Ich habe auch deshalb Kommunikationswissenschaften studiert. Meine Examensarbeit befasste sich mit lösungsorientierter Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern. Als Lehrerin für das Fach Deutsch habe ich junge Erwachsene in das Geheimnis gelungener Kommunikation eingeführt. Ich habe in meiner Partnerschaft erlebt, wie kommunikatives Verhalten eine Partnerschaft beleben , aber eben auch belasten kann. Viele Fehler wären in meiner Beziehung vermeidbar gewesen. Streit, Verletzungen, Groll und viele Missverständnisse hätte es nicht geben müssen.

Inzwischen haben viele Menschen von meinem Kommunikationstraining profitiert.

 

Ich möchte auch Ihnen als Paar Mut machen: Schon das Wissen um wenige, dafür aber um so effektivere  kommunikative Tricks und Regeln - wenn man sie denn anwendet - können eine Beziehung "wiederbeleben" und beziehungserhaltend wirken. Manchmal geht es auch nur darum, eine bestimmte Gewohnheit, zum Beispiel in bestimmter Weise auf den Beziehungspartner zu reagieren, aufzugeben und bewusst eine andere Strategie, ein anderes (Sprach- )Verhalten zu praktizieren, bis auch dieses dann zur Gewohnheit wird. Es geht also um Verlernen und Neues Lernen. Mehr erst einmal nicht. Damit ist schon viel gewonnen.

 

Und dann setzt der Dominoeffekt ein...Sie werden staunen! Versuchen Sie es. Was haben Sie zu verlieren? Ergreifen Sie die Chance und tun Sie einfach nur den ersten Schritt...    

 

Sie können das Training natürlich auch präventiv nutzen. Fangen Sie nicht erst an, etwas über gelungene Kommunikation in der Beziehung zu erlernen, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Vorbeugen ist besser als heilen. Hier bieten sich auch die "Zwiegespräche" an, die Sie bei mir erlernen können. In meinem Blog finden Sie demnächst hierüber eine ausführliche Darstellung.

Mein (präventives) Angebot gilt insbesondere auch für Einzelpersonen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

       

 

       

       

              SEXUALBERATUNG FÜR FRAUEN 

                       

Themenschwerpunkt:

Sexualität und Kommunikation

Verbesserung der Kommunikationskompetenz in der Sexualität

Liebe Frauen, ich biete euch folgenden Themenkatalog an:

Die (Körper-) Sprache in der sexuellen Interaktion zwischen Partnern verstehen und deuten lernen

 

Neue (verbale) Ausdrucksformen in der Sexualität erlernen

 

Wissensvermittlung zu geschlechtsspezifischen Ausdrucksformen in der Sexualität

Selbstliebe und Sexualität

 

Berührung und Sexualität

 

Zärtlichkeit und Sexualität 

Achtsamkeit und Sexualität

"Zwiegespräche" und Sexualität

Selbstbestimmung und Sexualität

Sexualität im Alter

 

(Und andere Themen zu Kommunikation und Sexualität)

" Let´s talk about sex, baby.

Let´s talk about you and me.

Let´s talk about all the good things

and all the bad things that may be."

Salt-N - Pepa, " Let´s talk about Sex".

Hinweis: Meine Angebote sind nicht geeignet für Paare, die sich in schwerwiegende sexuelle Probleme verstrickt haben oder Einzelpersonen, die ein schwerwiegendes sexuelles Problem haben. Hier verweise ich auf eine Sexualtherapeutin/ einen Sexualtherapeuten. 

Ich bitte hierfür um Verständnis.  

 

 

 

Ergänzung zum Coaching:

Sexualberatung für Frauen, die unter Liebeskummer und Trennungsschmerz leiden.

Thema: "Selbstbestimmte Sexualität"

 

Liebe Leserin,

 

mit diesen Ausführungen möchte ich dich beruhigen und dir deine Schuld- und Schamgefühle nehmen. An deiner Sexualität mit deinem Partner/ deiner Partnerin hat es nicht gelegen, dass du unter Liebeskummer und Trennungsschmerz leidest. Wie du deine Sexualität in deiner Partnerschaft erlebst, ist immer eine Wirkung, niemals eine Ursache. 

 

Vielleicht hast du eine Frau/einen Mann in dein Leben gezogen, die deine Verletzungen heilen sollten. Oder du hast von der romantischen Liebe geträumt. Vielleicht hattest du auch nur zu wenig Kenntnis von der weiblichen/der männlichen Sexualität. Was es auch war, dass ihr beide keine Lust mehr aufeinander hattet: diese Lustlosigkeit führt immer zu Verletzungen und zu Verbitterung. Klammere nicht und verhake dich nicht in Projektionen und Verurteilungen. Distanziere dich und stelle dich - JETZT - HIER UND HEUTE - mit deiner eigenen Sexualität in den Mittelpunkt deines Interesses.

 

Jetzt ist es an der Zeit, dich selbst behutsam, liebevoll und voller Respekt für das Beste, was du zu geben hast, hinauszubegleiten in eine selbst bestimmte Sexualität. Ich helfe dir dabei, Abschied von schwierigen Gefühlen zu nehmen. Du lässt allen Groll, alle Wut, den Schmerz, die Schuld- und Schamgefühle los, die sich in dir - bewusst oder unbewusst - im Hinblick auf die Sexualität aufgestaut haben. Ich weiß, das erfordert Mut. Aber du wirst dich danach besser fühlen. Du gewinnst Klarheit und ganz viel Selbstmitgefühl.

 

Du erlaubst dir, dich als sexuelles Wesen neu zu erfahren und neu zu erfinden. Deine Intuition wird dir mitteilen, was zu tun, was zu lassen und was zu verändern ist. Mein Part als Coach ist es, dir Mut zu machen und dich auf deinem Weg zu unterstützen. (z.B. mit Rollenspielen, Visualisierungsübungen, kreativem Schreiben, Wissenslücken schließen und mehr).

Ich helfe dir, ein neues Körperbewusstsein zu entwickeln. Du veränderst deine Perspektive von dir selbst. Du erblickst dich mit anderen Augen: mit den Augen der Liebe. Dann verändern sich auch deine Gefühle und deine Gedanken. Du bewegst dich heraus aus einer negativen Gedankenspirale. Du beginnst, aufbauende Selbstgespräche zu führen. Dein Körper wird zu deinem Freund, den du achtest und respektierst, so, wie er ist. Du findest den Mut, dich in der Intimität mit einem Mann/ einer Frau mit neuem Selbstbewusstsein zu öffnen und dich so zu zeigen, wie du bist. 

 

Das Wichtigste, das ich dir auf deiner Reise zu dir selbst und zu einer selbst bestimmten Sexualität mitgeben möchte, ist: Komme wieder in deine Macht. Glaube fest an dich und sei vor allem authentisch! Stehe zu deiner Art, Sexualität erleben zu wollen. Lebe und spreche aus, was dich glücklich macht und schütze deine Grenzen. Lerne "Nein" zu sagen! Ein neues Selbstwertgefühl und die Liebe zu dir selbst machen dies möglich.

Ich helfe dir, deine Hemmungen zu überwinden und dich weiter zu entwickeln : Du öffnest wieder dein Herz und bist bereit, zu geben und zu empfangen  Du liebst wieder, aber dieses Mal gänzlich anders: Mit größter Selbstachtung, bedingungsloser Selbstliebe und in Würde. 

Spüre deine Weite.

Lebe deine Tiefe.

Feiere deine Weiblichkeit.

Louise Hay- spirituelle Lehrerin - Welt-Bestseller-Autorin

„Bindung und Freiheit sind sich in der Liebe kein Feind. Denn Liebe ist die größte Freiheit und doch die größte Bindung“

Fritjof Capra

© 2018 Heilpraktikerin Gisela Berg - BEZIEHUNGSCOACH. Alle Rechte vorbehalten.   IMPRESSUM

 

Siehe Datenschutzerklärung